Rette mir den Hals, Kleines!

Gibt es eine Versicherung gegen die Liebe?

Wenn es nach Tilly Blum ginge, dann müsste es gegen alles im Leben einen Versicherungsschutz geben. Gegen Eltern, die einem ungefragt die senile Oma aufhalsen und auf Weltreise gehen, gegen den nervigen Nachbarn, der einem ständig unmoralische Angebote unterbreitet, und vor allem gegen peinliche Momente. Gerade ist wieder so einer: Unter ihren Augen werden zwei kostbare Diamanten gestohlen, die ausgerechnet die Firma versichert hat, für die Tilly arbeitet. Mit dieser Blamage allein könnte sie leben, wenn der Dieb bei dieser Gelegenheit nicht auch noch ihre Uhr klauen würde — ein Erbstück ihres Uropas Manfred. Das nimmt Tilly persönlich!
Einziger Trost ist Niklas, der nette aber unscheinbare Typ von nebenan, der Autos reparieren kann und ihr mehr als einmal aus der Patsche hilft. Doch dann taucht der geheimnisvolle Diamantendieb wieder auf und macht ihr Leben höllisch aufregend. Denn der kriminell charmante Gauner hat es diesmal nicht auf Schmuck, sondern auf Tillys Herz abgesehen …

Playlist

The Cat — Tom Gaebel

Perhaps, Perhaps, Perhaps — Doris Day

Un Homme Et Une Femme — Francis Lay

(They Long To Be) Close To You — Paul Kuhn

Those Were The Days — Vera Lynn

Schwarze Augen — Paul Kuhn

Turandot „Nessun Dorma“ — Giacomo Puccini, Jonas Kaufmann

It Hurts To Say Goodbye — Vera Lynn

Emmanuelle — Fausto Papetti

Love Letters — Julie London

The Music Played — Matt Monro

Love Theme from „The Godfather“ — Nino Rota

The Cliff Hammer Orchestra — Lonely Dreamer

Diamonds Are Forever — Shirley Bassey

Playlist auf Spotify anhören »